Ein Gymnasium mit langer Tradition

Altes Schulgebäude (Innenhof mit Hauptgebäude)

Vor weit über hundert Jahren - am 1. Oktober 1888 - gründeten weit blickende Merziger Bürger für ihre Söhne eine höhere Schule, um ihnen die gleichen Chancen zu ermöglichen, wie die Kinder im "Reich" sie schon länger besaßen. Die Ärzte, Ingenieure und Beamten sollten nicht nur aus Preußen an die Saar geschickt werden, sondern der Nachwuchs aus der eigenen Heimat sollte zu Studium und gutem Beruf geführt werden. Über Kaiserreich, Weimarer Republik, 3. Reich, Saargebiet bis zur Bundesrepublik überlebte unsere Schule alle politischen Wirbelstürme des Jahrhunderts und sie versuchte, dem ursprünglichen Auftrag treu zu bleiben: den Kindern aus Merzig und Umgebung die Türen zu ihrer Zukunft zu öffnen. Dabei hat sie sich immer vorsichtig den Zeichen der Zeit angepasst. Seit den sechziger Jahren werden Mädchen und Jungen zusammen unterrichtet, seit den Siebzigern gibt es die Reformierte Oberstufe, die ein deutschland- und europaweit anerkanntes Abitur ermöglicht. Mit Beginn des Schuljahres 2001/2002 wurde die Schulzeit des Gymnasiums auf acht Jahre verkürzt. Gleichzeitig erhält die Schule ein neues Sprachenprofil. Man kann am GaS sowohl die drei großen europäischen Sprachen erlernen als auch das Latinum erwerben. Seit 1995 ermöglicht ein moderner naturwissenschaftlicher Trakt einen Unterricht in Biologie, Chemie und Physik auf der Höhe der Zeit. Seit 1998 ist die informationstechnische Grundausbildung durch Internet und Multimedia ergänzt. 

Heute (Stand Januar 2011) werden bei uns rund 1100 Schülerinnen und Schüler von etwa 70 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Wir sind damit eine überschaubare Schule mit kurzen Wegen : in der Region verwurzelt und fit für die Zukunft.