Information für Viertklässler und ihre Eltern

Für die Schülerinnen und Schüler, die zur Zeit in der vierten Klasse sind (und natürlich für ihre Eltern), steht demnächst eine wichtige Entscheidung an: Für welche weiterführende Schule entscheiden wir uns? Auf unserer Homepage findet ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, und finden Sie, liebe Eltern, Antworten auf viele Fragen, die für euch und Sie  bei dieser schwierigen Entscheidung wichtig sind:

Wann finden die Informationsveranstaltungen (undefinedAbend der offenen Tür und undefinedUnterrichtsbesuche) statt?

Wo finde ich Informationen zum Schulprofil (undefinedSchwerpunkt Englisch, undefinedBio-Plus, undefinedErweiterter Musikunterricht)?

Welche undefinedFremdsprachen kann man lernen, und in welcher undefinedReihenfolge?

Welche undefinedBetreuungsmöglichkeiten gibt es?

Welche undefinedFörderangebote gibt es?

Gibt es besondere Angebote für undefinedhochbegabte Schüler?

Welche undefinedArbeitsgemeinschaften gibt es? Gibt es dabei undefinedbesondere Angebote gerade für Fünftklässler?

Wie sind die undefinedUnterrichtszeiten? Wie sieht ein Stundenplan einer fünften Klasse aus?

Wo finde ich undefinedBilder der Schule?

Besteht die Gefahr, dass es zu einem undefinedLosverfahren kommt?

Wie finde ich Informationen zu meiner undefinedBusverbindung? (GaS-Buslotse)

 

 

 

Abend der offenen Tür: Freitag, 20. Januar 2017

Am Freitag, dem 20. Januar 2017, findet ab 18.00 Uhr unserer diesjähriger Abend der offenen Tür für die Viertklässler statt. 

An diesem Abend informieren wir die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschule (und natürlich ihre Eltern) ausführlich über das Bildungsangebot unserer Schule, z.B. über die besonderen Angebote und Schwerpunkte an unserer Schule,  die Sprachenfolge,  unser Konzept "Brücken bauen: von der Grundschule zum Gymnasium",  unsere Förderangebote,  Projekte und Aktivitäten,  die Nachmittagsbetreuung u.v.m.

Bei einem Rundgang durch die Schule können die Gäste das Schulgebäude und an insgesamt sechs Stationen die Angebote und Einrichtungen der Schule kennen lernen: So stellt die Schülervertretung ihre Arbeit vor, die Ganztagsbetreuung informiert, es gibt Vorführungen z.B. im Fachbereich Chemie oder der Roboter-AG. Außerdem informieren wir über die Busverbindungen zur Schule.

Also: Ein herzliches Willkommen an die Viertklässler und ihre Eltern!

... und am Samstag, dem 21. Januar 2017 könnt ihr ab 09.40 am Unterricht unserer Schule teilnehmen!

Tag der Grundschüler am Stefansberg: Samstag, 21. Januar 2017

Infotag für Viertklässler und ihre Eltern am 21. Januar 2017

Für die Schüler der vierten Klassen der Grundschulen steht eine wichtige Entscheidung an: Welche Schule werde ich im nächsten Schuljahr besuchen. Damit sich die Viertklässler einen Eindruck von ihrer neuen Schule machen können, bietet das Merziger Gymnasium am Stefansberg am Samstag, dem 21. Januar einen „Tag der Grundschüler“ an. An diesem Tag können die Grundschüler sich ganz konkret ein Bild davon machen, wie am Gymnasium gearbeitet und unterrichtet wird. Die Grundschüler können dazu von der dritten bis fünften Stunde (also von 09.40 Uhr bis 12.15) am Unterricht der Klassenstufen 5 und 6 teilnehmen. Der Unterricht in den fünften und sechsten Klassen wird an diesem Tag so gestaltet, dass die Grundschüler einen guten und realistischen Eindruck vom  Schulalltag am Gymnasium erhalten. Oberstufenschüler sind als Lotsen eingeteilt, die den zukünftigen Schülern helfen, die Klassenräume zu finden und sich auf dem Schulgelände zurecht zu finden.

Auch für die Eltern hält die Schule an diesem Tag ein reichhaltiges Informationsangebot vor. Im Bistro der Schule, das an diesem Tag ganz für die Gäste reserviert ist, informiert die Schulleitung über das Schulprofil und das Bildungsangebot des Gymnasiums. Darüber hinaus gibt es Informationen zu den besonderen Angeboten des Schulprofils am Stefansberg: Das Förderangebot wird dabei vorgestellt ebenso wie die Angebote des vertieften Englischunterrichtes (bilingualer Sachfachunterricht, Zertifikatsvorbereitung usw), des Bio-Plus Zweiges oder des Erweiterten Musikunterrichtes.  Das Konzept und  die Räumlichkeiten der Freiwilligen Ganztagsschule werden an diesem Tag gezeigt und  das von der Schule seit vielen Jahren erfolgreich umgesetzte  Konzept „Brücken bauen“  wird vorgestellt.  Dieses reichhaltige Informationsangebot für die Eltern wird ergänzt durch einen Informationsstand der Saar-Pfalz-Bus GmbH, an dem die zukünftigen Schüler und Eltern sich ganz konkret über den Bustransport zum Stefansberg informieren können.

Am Gymnasium am Stefansberg lernen alle Schüler Englisch als erste Fremdsprache, Französisch folgt als zweite Fremdsprache in Klasse 6. Ab der Klasse 8 können die Schüler entweder im sprachlichen Zweig der Schule Latein oder Spanisch als dritte Fremdsprache wählen oder im bio-wissenschaftlichen Zweig mit zwei Fremdsprachen zum Abitur gehen. In diesem Fall wird in der Mittelstufe Biologie an Stelle der dritten Fremdsprache zum Hauptfach.

Anmeldungen am Gymnasium am Stefansberg sind vom 08. bis 14. Februar 2017  jeweils von 08.00 bis 14.00 Uhr möglich, einschließlich Samstag, dem 11. Februar (von 08.00 bis 12.00 Uhr).

Den Übergang zum Gymnasium erleichtern

Abend der offenen Tür 2010

Infos für Viertklässler und ihre Eltern:

Der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium ist nicht immer einfach. Mit unserem Konzept "Brücken bauen" versuchen wir, den Kindern dabei zu helfen.

Der Übergang von der Grundschule an eine weiterführende Schule stellt die Viertklässler vor große Herausforderungen: Die neue Schule ist noch weitgehend unbekannt, man weiß nicht, wie es dort aussieht, was dort  es dort an besonderen Angeboten gibt oder wie ganz allgemein die Atmosphäre an der weiterführenden Schule ist. Wenn man sich dann schließlich für eine Schule entschieden hat, weiß man lange Zeit auch nicht, mit wem man in die Klasse kommt, man kennt noch keine Lehrer. Um diese Ungewissheit der „Neuen" etwas zu mildern, gibt es bei uns einige Angebote, die dazu beitragen können, den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu erleichtern:

 Abend der offenen Tür 
Schüler und Eltern von Viertklässlern werden über das Angebot und das Profil der Schule informiert und die Schulräume können besichtigt werden.  Es gibt umfassende Informationen durch Schulleitung, Lehrer, Schülervertreter und Förderverein.

 Unterrichtsbesuche
Die Viertklässler haben die Gelegenheit, an einem Vormittag den Unterricht in der Klassenstufe 5 zu besuchen und so einen „hautnahen" Eindruck vom Schulalltag zu gewinnen.

 Kennenlerntag 

Kurz vor den Sommerferien kommen die neuen Schüler für einige Stunden in die neue Schule und lernen bereits ihre Klassenkameraden und ihren Klassenlehrer kennen. Außerdem bekommt jeder neue Schüler einen „Schulpaten", der als Ansprechpartner für die ersten Tage und Wochen zur Verfügung steht. 

 Einladung zu Schulkonzert und Schulfest 
Gegen Ende des Schuljahres finden in jedem Jahr ein Schulkonzert und fast in jedem Jahr auch ein Schulfest statt. Die neuen Schüler, die nach den Sommerferien die Schule besuchen, werden dazu eingeladen. 

 „Lernen lernen"
Nachdem die neuen Schüler die ersten Eindrücke von der neuen Schule gewinnen konnten, erhalten alle Fünftklässler im Rahmen eines speziellen Lernblocks im Hauptfachunterricht gezielte Hinweise zu Lerntechniken, Arbeitstechniken etc. 

 Elternseminare
Um auch die Eltern möglichst gezielt in die Vor- und Nachbereitung von Unterricht einzubeziehen,  bieten wir im November an zwei Terminen Elternseminare an, in den die Eltern zunächst über allgemeine organisatorische und pädagogische Fragen informiert werden. In fächerspezifischen Sitzungen informieren die Fachlehrer der schriftlichen Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch über inhaltliche und methodische Schwerpunkte der jeweiligen Fächer. 

 Informationsgespräche mit Kollegen der Grundschulen
In jedem Jahr treffen sich Kolleginnen und Kollegen, die bei uns in der Unterstufe unterrichten,  mit Kollegen von Grundschulen, die Schüler, die an unsere Schule gewechselt sind, in der Grundschule unterrichtet haben. Dieser Erfahrungs- und Meinungsaustausch, bei dem die Kollegen der Grundschule auch konkrete Informationen über den Werdegang „ihrer" Schüler erhalten, kann  beiden Seiten helfen, die unterrichtliche Arbeit zu verbessern und den Schülern den Übergang zu erleichtern.

 Besondere Förder- und Betreuungsangebote

In den letzten Jahren konnten wir einige besondere Förderangebote gerade für die neuen Fünftklässler umsetzen, so z.B. eine "Lernwerkstatt" für das Fach Deutsch, in der wie auf besondere Probleme, aber auch auf besondere Interessen und Stärken der Schüler eingehen können. Außerdem bieten wir ab dem zweiten Halbjahr der Klasse 5 ein Rechtschreibtraining für Deutsch und - bei Bedarf - Förderunterricht in Englisch und Mathematik an.  Fester Bestandteil unseres Förderangebotes ist auch unsere "Ferienschule Osterhase", die jedes Jahr in der zweiten Woche der Osterferien stattfindet. 

 Kooperation mit der Grundschule St. Josef. Da viele unserer Schüler von der Grundschule St. Josef, die sich in unserer unmittelbaren Nachbarschaft befindet, zu uns wechseln, bietet es sich an, mit dieser Grundschule besonders eng zusammen zu arbeiten. Zu dieser Kooperation gehört insbesondere die gemeinsame Arbeitsgemeinschaft „Englisch in der Grundschule, bei der in jedem Jahr ein Lehrer unserer Schule Grundschülern des vierten Schuljahres einen ersten Eindruck von der englischen Sprache vermittelt. Meistens unterrichtet dieser Leher dann auch einen großen Teil der Schüler aus der AG später auch am Gymnasium.

Die Frage nach dem Losverfahren

Bei den Informationsveranstaltungen am Abend der offenen Tür und bei den Unterrichtsbesuchen der Viertklässler ist dies die wohl am häufigsten gestellte Frage:

 

Gibt es am Stefansberg in diesem Jahr wieder ein Losverfahren????

 

Hier die Antwort: 

Ob an einer Schule gelost wird, entscheidet nicht die Schule, sondern das Bildungsministerium und es kann theoretisch an jeder Schule zu einem Losverfahren kommen. Allerdings ist es aus unserer Sicht äußerst unwahrscheinlich, ja fast schon auszuschließen, dass wir in diesem Jahr auslosen müssen. Schließlich gehen die Schülerzahlen landesweit und auch hier in der Region deutlich zurück und durch unseren Erweiterungsbau haben wir seit Herbst 2016 zusätzliche Raumkapazitäten. Also: ein Losverfahren wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an unserer Schule auch in diesem Jahr nicht geben

Abend der offenen Tür

Auch in diesem Jahr konnte unsere Schule zahlreiche Kinder mit ihren Eltern und Angehörigen am Abend der offenen Tür begrüßen. Nach einem Informationsteil - vorgetragen von Herrn Schulleiter Ehl bzw. Frau Paland und Herrn Harder - konnten unsere Gäste im Rahmen eines Rundgangs einen Eindruck von unserer Schule gewinnen.

Schüler stellten die Projekte der SV vor.

In der Chemie sorgten Mischvorgänge und Knalleffekte für Verwunderung und Begeisterung.

In der Musik wurde ein Lied gemeinsam eingeübt.

In der Biologie wurden Projekte vorgestellt.

Die Robotik-AG führte selbstprogrammierte Fahrzeuge vor.

Die Nachmittagsbetreuung informierte über ihr Konzept.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung in der Sporthalle durch unsere Bigband.