Stunden-/Raumpläne für die Woche vom 2. bis 5. Juni 2020

Hier stehen die aktuellen Stunden- bzw. Raumpläne für die Klassenstufen 5, 6, 7, 8, 9 und 11, die ab dem 2. Juni gelten, zum Download bereit.

Die meisten Klassen werden geteilt, so dass es zwei Pläne gibt, z.B. 7a und 7a2. Einige wenige Klassen brauchen nicht geteilt zu werden, weil die Räume groß genug sind. Bei diesen Klassen ist der zweite Plan leer.

Die Stundenpläne werden sich von Woche zu Woche geringfügig ändern. Die jeweils aktuellen Fassungen werden hier auf unserer Homepage veröffentlicht.

undefinedKl.-Stufe 5  undefined Kl.-Stufe 6   undefinedKl.-Stufe 7   undefinedKl.-Stufe 8   undefinedKl.-Stufe 9   undefinedKurse 11

Informationen zu Rückfahrten von der Schule ab dem 25. Mai

Sehr geehrte Eltern, 

wie angekündigt, haben wir  von der "Arge-Nahverkehrsgesellschaft" Informationen zu früheren Rückfahrten von der Schule nach der 4. Stunde ab dem 25.05. erhalten, die Sie undefinedhier finden. Wie Sie sehen können, sind zusätzliche Fahrten eingerichtet worden. Allerdings werden sich höchstwahrscheinlich in manchen Fällen auch Wartezeiten nicht vermeiden lassen. Die Schüler können nach dem Unterrichtsende in der Schule bleiben, wir haben für diese Zeit Räume vorgesehen und werden die Schüler dann auch beaufsichtigen. Auf Bitte der "Arge-Nahverkehrsgesellschaft" wird auf Folgendes hingewiesen:

- Die Abfahrtshaltestellen können sich teilweise von den gewohnten Abfahrtsstellen unterscheiden - ebenso in manchen Fällen die Uhrzeiten.

- Mitarbeiter der "Arge" werden am Montag, 25.05.2020 mit 2 Personen vor Ort ab 11.10 Uhr sein, um ggf. noch Hilfestellung und Auskunft zu geben.

- In den nächsten Wochen kann es auf Grund der Verkehrsbedingungen und der Erfahrungen mit der neuen Situation noch Änderungen geben. 

Viele Grüße 

A. Ehl

Irland-Exkursion 2020 abgesagt

Leider mussten wir schweren Herzens die Irland-Exkursion der Klassenstufe 10, die für die Woche vor den Herbstferien durchführen wollten, absagen. Die gegenwärtige Lage lässt jedoch eine verlässliche Planung nicht zu.

Die Anzahlung wird auf das jeweilige Konto zurück überwiesen.

Stunden-/Raumpläne für Klassenstufen 5,6 und 11 (ab 25. Mai)

Hier stehen die aktuellen Stunden- bzw. Raumpläne für die Klassenstufen 5, 6 und 11, die ab dem 25. Mai gelten, zum Download bereit.

Die meisten Klassen werden geteilt, so dass es zwei Pläne gibt, z.B. 5a und 5a2. Einige wenige Klassen brauchen nicht geteilt zu werden, weil die Räume groß genug sind. Bei diesen Klassen ist der zweite Plan leer.

undefinedKlassenstufe 5       undefinedKlassenstufe 6       undefinedKlassenstufe 11

Unterricht für die Klassenstufen 5 - 10 bis Schuljahresende

Am 14.05. wurde über ein Rundschreiben des Ministeriums festgelegt, wie der "Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht" in den verbleibenden Wochen des Schuljahres erfolgen soll.

 

Es steht also nunmehr fest, dass die Klassenstufen 5 - 10 an den folgenden Terminen erstmals wieder in die Schule gehen sollen:

 

Klasse 5: 25.05.

Klasse 6: 28.05.

Klasse 7: 02.06.

Klasse 8: 04.06.

Klasse 9: 05.06.

Klasse 10: 17.06.

 

Die Schüler kommen jeweils tageweise in die Schule. Vorgesehen sind vier Unterrichtsstunden pro Tag, die Hälfte der vorgegebenen Wochenstunden soll Unterricht in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen umfassen. Die Vorgaben des Musterhygieneplanes für die saarländischen Schulen müssen eingehalten werden (insbesondere Mindestabstand und Maskenpflicht).

 

Wie wir diese Vorgaben schulintern konkret umsetzen, können wir nun planen. Wir werden über die Details zur schulinternen Umsetzung dieser Vorgaben zu gegebener Zeit informieren.

Stand: 14.05.2020

 

HPI-Cloud

Stand 17.05.2020

Die Sicherheitslücke, die dazu geführt hat, dass die Schulcloud am Mittwoch vorübergehend geschlossen wurde, ist inzwischen laut Informationen des Betreibers der Schulcolud, dem Hasso-Plattner-Institut,  lokalisiert und geschlossen worden. Diese Lücke betraf eine Funktion, die bei uns nicht freigeschaltet war, so dass unsere Schule weder betroffen, noch gefährdet war.

Wir warten jetzt allerdings noch auf grünes Licht vom Ministerium, so dass zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen ist, wann genau wir den Betrieb wiederaufnehmen können. Wir bitten daher um Geduld; sobald wir etwas wissen, werden wir Sie umgehend informieren.

Stand 13.05.2020

Heute erreichte uns am späten Nachmittag die Information, dass es möglicherweise Sicherheitsprobleme bei der Nutzung der HPI-Cloud geben könnte. Hintergrund ist ein anonymer Hinweis, dessen Stichhaltigkeit wohl noch nicht überprüft wurde. 

Auf Anweisung des Ministeriums werden  die Schülerinnen und Schüler daher gebeten, die HPI-Cloud bis auf Weiteres nicht mehr zu benutzen und die nächsten Tage abzuwarten. Wir werden Schüler und Eltern informieren, wie es weitergeht, sobald sich die Vorwürfe geklärt haben. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.

Keine "Brückentage" im Mai und Juni

Nach einer Vorgabe des Bildungsministeriums vom 12. Mai  werden der für den 22. Mai (Freitag nach Christi Himmelfahrt) und den 12. Juni (Freitag nach Fronleichnam) vorgesehene bewegliche Ferientag bzw. Ausgleichstag abgesagt. An diesen beiden Tagen findet also Unterricht statt. Für welche Klassenstufen dann Unterricht stattfinden wird, steht noch nicht fest. Nach Aussage des o.g. Rundschreibens vom 12. Mai 2020  "gehen zurzeit im Ministerium – wie auf KMK-Ebene vereinbart –die Planungen voran, wie es allen Schülerinnen und Schülern ermöglicht werden kann, noch vor den Sommerferien zumindest zeitweise wieder zur Schule zu gehen." 

Wie diese Planungen dann in die Tat umgesetzt werden sollen, werden wir sehen.

Information zur Schulbuchausleihe

Die Schüler/innen bleiben automatisch angemeldet.

Das Leihentgelt beträgt im Schuljahr 2020/2021   130,00 Euro und muss bis zum 01.06.2020

auf das bekannte  Konto (Schuljahr 2019/2020) gezahlt werden.

Freistellungsanträge können unter www.saarland.de/schulbuchausleihe heruntergeladen werden.

Pausenverkauf im Bistro vom 11. - 15. Mai geöffnet

Der Pausenverkauf im Bistro ist vom 11. - 15. Mai (wenn sowohl die 11er als auch die 12er Schüler in der Schule sind) geöffnet. Das Bistro kann allerdings gemäß dem Musterhygieneplan in den Pausen nicht als Aufenthaltsraum genutzt werden.

Vom 18. Mai bis zum 05. Juni bleibt der Pausenverkauf geschlossen.

Elternbrief zur Leistungsbewertung und Verhalten im öffentlichen Nahverkehr (5. Mai 2020)

Sehr geehrte Eltern,

hier stehen zwei weitere wichtige Informationen zum Download bereit:

undefined1. Informationen zur Leistungsbewertung

undefined2. Verhaltensregeln im öffentlichen Nahverkehr

Viele Grüße

A. Ehl

Informationen für die Klassenstufe 11

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11

wie Ihr wisst, beginnt am Montag, 11. Mai 2020 im Rahmen der "Schulöffnung" wieder der Unterricht für die Klassenstufe 11. Dazu hier einige Hinweise:

Der Unterricht verläuft nach dem bisherigen Stundenplan der Klassenstufe 11 und zwar im vollen Umfang von 34 Wochenstunden. Die Teilnahme ist verpflichtend.

Den undefinedRaumplan findet ihr hier. In den Fußnoten zu den einzelnen Stunden sind die Räume genannt, in denen der Unterricht stattfindet. Bei den meisten Kursen sind zwei Räume angegeben. In einem Raum dürfen sich nur so viele Schüler aufhalten wie Stühle in dem Raum aufgestellt sind. Wenn ein Raum belegt ist, gehen die restlichen Schüler in den anderen, benachbarten Raum. Keinesfalls dürfen Stühle dazu gestellt oder an andere Tische gestellt werden. Der Mindestabstand von 2 m muss unbedingt eingehalten werden. Sollte es Raumänderungen oder sonstige Stundenplanänderungen geben, so wird das wie bisher über den Vertretungsplan mitgeteilt.

Es gelten strenge Vorschriften zu Hygiene und Infektionsschutz:

·         Haltet überall im Schulgebäude, in den Unterrichtsräumen, auf dem Weg zur Schule und auf dem Schulgelände immer einen Mindestabstand von 2 Metern ein! Direkte Kontakte, Umarmungen, Händeschütteln etc sind verboten!

·         Für jeden Kurs, in dem mehr Schüler erwartet werden als die Abstandsregeln zulassen, wird ein zweiter Kursraum vorgesehen. Wenn also im ersten Raum bereits die Maximalzahl erreicht ist, geht bitte in den Nachbarraum. Der Lehrer/die Lehrerin wird dann zwischen den beiden Räumen "pendeln". Die Tische dürfen nicht verschoben werden.

·         Maskenpflicht: Im Schulgebäude müsst ihr eine Maske tragen, die ihr im Klassenraum abnehmen könnt. Wer ohne Maske in die Schule kommt, muss das Gebäude sofort verlassen.

·         Es wird in der Schule Markierungen geben, mit denen wir z.B. die Laufrichtung oder Abstandsflächen ausweisen. Haltet diese Vorgaben ein!

·         Auch für die Pausen gilt der Mindestabstand und außerhalb des Klassenraumes die Maskenpflicht.

·         Bitte regelmäßig und gründlich die Hände waschen! Sowohl in den Klassenräumen auch als in den Toiletten sind ausreichend Flüssigseife und Einweg-Handtücher vorhanden.

·         Es sind zurzeit nur zwei Toilettenräume geöffnet: Für Jungen im C-Gebäude, für Mädchen im A-Gebäude.

·         Der Pausenverkauf im Bistro bleibt geschlossen. Das Bistro kann in Freistunden genutzt werden, auch hier ist ein Mindestabstand von 2m einzuhalten. Maskenpflicht besteht im Bistro nicht.

·         Den Anweisungen der Aufsicht ist unbedingt Folge zu leisten.

In einem Brief an Eltern und Schüler, der über den Verteiler der Gesamtelternvertretung verschickt wurde, und den ihr auch auf unserer Homepage findet, habe ich einige Informationen zu Notengebung und Leistungsbewertung zusammengefasst.

Auch am PWG beginnt der Unterricht für die Klassenstufe 11 am 11. Mai, die Leistungskurse dort finden also ebenfalls ganz regulär statt.

Ich wünsche euch einen guten Start in den „Präsenzunterricht“ am Montag, dem 11. Mai!

Albert Ehl

Elternbrief vom 28. April 2020

Sehr geehrte Eltern,

in der Anlage übersende ich Ihnen einen undefinedElternbrief des Ministeriums, in dem der Schulbesuch von Schülern mit Erkrankungen oder gesundheitlichen Risiken geregelt wird. Wenn Ihr Kind als "vulnerable" Person am Präsenzunterricht nicht teilnehmen kann, informieren Sie bitte telefonisch das Sekretariat. Wir geben dann diese Information an den Klassenlehrer weiter. Den Medien haben Sie sicher entnommen, dass die Kultusministerkonferenz gestern, 28.04.2020,  einen Beschluss gefasst hat, wonach bis zu den Sommerferien alle Schüler wenigstens tageweise wieder in die Schule gehen sollen. In meinem letzten Elternbrief hatte ich geschrieben, dass ich dies für sehr unwahrscheinlich halte. Diese Einschätzung war also offensichtlich falsch. Es würde mich aber persönlich sehr freuen, wenn es auf verantwortbarer Basis gelänge, dass die Schüler wieder in die Schule gehen könnten. Ich weiß aber im Moment nicht, wie dieser Beschluss konkret umgesetzt werden soll, denn ich kenne auch nur die Informationen aus den Medien, und diese widersprechen z.T. den für uns geltenden Vorgaben: So gilt nach dem für uns rechtlich bindenden Masterhygieneplan ein Sicherheitsabstand von 2m, in der Presse wird heute ein Mindestabstand von 1,5m genannt. Das ist ein großer Unterschied für die Raumplanung. 

Auf der Grundlage der jetzigen Vorgaben (Unterricht für Klasse 10 und 11, Abiturprüfung) und Einhaltung des Masterhygieneplanes vom 24.04. wird ein Schulbesuch weiterer Jahrgänge nicht möglich sein, so dass ich davon ausgehen muss, dass diese Vorgaben geändert werden.  Wenn ich Genaueres weiß, werde ich Sie sofort informieren. 

Viele Grüße
 Albert Ehl
 

Elternbrief vom 25. April 2020

Betr.: „Schulöffnung“ nach den Osterferien

undefinedDownload Elternbrief

Hier einige Auszüge:

Phase 1: ab 04.05.2020
Ab Montag, 04.05., werden zunächst die Schüler der Klassenstufe 12 in ihren Prüfungsfächern unterrichtet, und zwar
- auf freiwilliger Basis,
- nach dem bisherigen Stundenplan und eigenem Raumplan.
- für einen Zeitraum von 2 Wochen (bis einschließlich 15. Mai)
In der Woche danach beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen, die Termine habe ich Ihnen über das letzte Rundschreiben des Ministeriums bereits mitgeteilt, Sie finden die Termine auch auf der Homepage.
Phase 2: ab 11.05.2020
Am Montag, 11.05.2020 beginnt der Unterricht für die Klassenstufe 11 und zwar in vollem Umfang nach dem bisherigen Stundenplan und nach einem eigenen Raumplan. Für die Schüler der Klasse 11 besteht Anwesenheitspflicht für die vollen 34 Wochenstunden.
Phase 3: ab 08. Juni 2020
Am Montag, 08. Juni 2020 beginnt der Unterricht der Klassenstufe 10 und zwar in vollem Umfang nach dem bisherigen Stundenplan.

 

 

Elternbrief vom 9. April 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem offiziellen Beginn der Osterferien endet heute die Mitte März verfügte Phase der Schulschließung. Wie es nach den Osterferien weitergeht, ist zurzeit nach wie vor offen. Sobald es Neuigkeiten von Seiten des Bildungsministeriums gibt, werden wir Sie über die Homepage und per Mail natürlich umgehend informieren. In den Osterferien soll auch das "Homeschooling" bzw. "Distance-Learning" ruhen.

Ich möchte mich nochmals für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen vier Wochen bedanken. In den Osterferien wird das Sekretariat nicht durchgehend besetzt sein. Wenn Sie mit der Schule in Kontakt treten wollen, schreiben Sie bitte eine Mail an "gas-merzig@t-online.de". Die Mails werden regelmäßig abgerufen.

Abschließend noch ein Hinweis auf eine besondere Aktion, die von einigen Lehrerinnen und Lehrern gestartet wurde, und mit der wir sowohl die Kommunikation über einen weiteren Kanal verbessern und gleichzeitig einen Beitrag zur Aufrechterhaltung des "school-spirit" leisten wollen: Dazu wurde ein Instagram-Account eröffnet unter der Überschrift: "GaS goes Insta!" (www.instagram.com/gas_merzig/ ). Auf dieser Plattform erwartet Sie in den nächsten Tagen auch eine kleine Überraschung. Schauen Sie doch mal vorbei!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, Ihren Familien, allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Kolleginnen und Kollegen schöne Osterferien.

undefinedZur Kenntnis: Brief der Bildungsministerin vom 9.4.2020

Bleiben Sie zu Haus und bleiben Sie gesund!
 

Albert Ehl

Elternbrief 30. März 2020

An die Eltern der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Stefansberg  


Sehr geehrte Eltern, 

nachdem wir nun bereits in der dritten Woche der Schulschließung sind, möchte ich mich auf diesem Weg an Sie wenden, vor allem um mich zu bedanken für Ihr Engagement, mit dem Sie als Eltern Ihre Kinder bei der für uns alle sehr ungewohnten Form des "distance learning" unterstützen. Wie Sie wissen, haben wir schon vor der Schulschließung die "HPI-Schulcloud" als Plattform gewählt, deren Nutzung mit der Schulschließung natürlich dramatisch zugenommen hat, ja fast schon explodiert ist. Es war daher fast schon zu erwarten, dass es dabei zu Engpässen, Problemen und Anlaufschwierigkeiten kommen würde. Zum einen, weil die Plattform als Pilotprojekt für eine so breite Nutzung nicht vorgesehen war und zum anderen, weil vielen von uns einfach die Erfahrung im konkreten Umgang fehlte. Ich möchte mich daher ganz ausdrücklich bei allen Eltern bedanken, die mit konstruktiven Rückmeldungen, Vorschlägen und konkreter Unterstützung geholfen haben, dass die unterrichtliche Arbeit auf diesem Weg weitergehen konnte. Die gegenseitige Hilfe jeweils untereinander in den Gruppen der Schüler, der Lehrer und auch der Eltern hat sich als sehr fruchtbar erwiesen und ich würde mich freuen, wenn diese Unterstützung auch weiterhin gegenseitig erfolgen kann. Ebenso richtig und sinnvoll wie die Nutzung der Cloud war es, bereits praktizierte und bewährte Wege der elelktronischen Kommunikation, wie z.B. per E-mail, weiterhin zu nutzen. Nach meinem Eindruck haben sich also viele Schüler, Eltern und Kollegen mit der Situation arrangiert und können auf verschiedenen Wegen miteinander kommunizieren. Ein Problem bleibt, dass die Nutzung der Möglichkeiten des "distance learning" in Einzelfällen (sei es innnerhalb einer Klasse, aber auch im Vergleich der Klassen untereinander) immer noch recht unterschiedlich ist - eine Situation, die uns bei der Rückkehr zu "normalem" Unterricht in der Schule vor Probleme stellen könnte. Wir werden daher prüfen, wie wir erreichen können, dass möglichst viele, im Idealfall alle Schüler nachher auf einem vergleichbaren Stand sind. Wichtig wäre es daher, dass alle Beteiligten sich bemühen, die diversen Probleme zu lösen und nicht zu sagen, "Es geht ja nicht!". Sollte sich die Zeit der Schulschließung über den 27. April hinaus verlängern, müssen wir sicher erneut darüber nachdenken, wie wir sicherstellen können, dass bestimmte Leistungen von allen Schülern erbracht werden  und wie das Schuljahr geordnet zu Ende gebracht werden kann. Die Entscheidung darüber liegt nicht in unserer Hand, aber je mehr bereits jetzt an Unterrichtsinhalten erarbeitet werden kann, desto besser. Es gibt einen zweiten Grund für diesen Elternbrief: Das Ministerium hat uns gebeten, Ihnen ein Schreiben zukommen zu lassen, das Informationen für den Fall enthält, dass im Zuge der Schulschließung Schüler oder Eltern mit jemandem vertraulich über Sorgen und Ängste sprechen wollen. undefinedDieses Schreiben finden Sie hier. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund!  

Albert Ehl
Schulleiter

Unsere Schule ist bis zum Ende der Osterferien geschlossen

Liebe Eltern, liebe Schüler,

wie Sie sicher bereits aus den Medien erfahren haben, sind alle Schulen des Saarlandes einschließlich der Nachmittagsbetreuung ab kommenden Montag geschlossen. 

Wie Sie wissen handelt sich bei dieser Maßnahme um eine vorsorgliche Maßnahme, die dazu beitragen soll, die Infektionswege zu unterbrechen. Aus diesem Grund ist auch die Nachmittagsbetreuung von der Schließung betroffen und es gibt keine zusätzliche Betreuung von Schülern in der Schule. Es gibt an unserer Schule jedoch aktuell keinen Fall einer Corona-Infektion.

Um trotz der Schulschließung wenigstens teilweise Lehrstoff behandeln zu können, prüfen wir Möglichkeiten,  Lernangebote auf elektronischem Weg an die Schülerinnen und Schüler zu schicken. Dabei werden wir auch auf die Möglichkeiten der HPI-Schulcloud zurückgreifen, die wir als Pilotschule nutzen können. In den letzten Tagen haben die Schüler über die Klassenlehrer und Tutoren bereits einen Zugangscode für die Cloud erhalten. Schüler, die diesen Zugang nicht (mehr) haben, können sich per Mail an die Schule wenden, um die Zugangsdaten zu erhalten. 

Bei der Nutzung der Cloud hat es sich gezeigt, dass es einerseits Probleme bei Erreichbarkeit der HPI-Cloud gibt, was sicher an den deutlich höheren Zugriffsdaten liegt. Andererseits kann es Probleme bei der Sichtbarkeit der Kurse für die Schüler geben. Wir arbeiten an der Lösung des Problems und bitten um etwas Geduld.

Die Schulleitung ist in den vier Wochen der Schulschließung täglich in der Schule erreichbar. Die Schüler können auch Unterrichtsmaterialien, die noch in der Schule sind, in dieser Zeit in der Schule abholen.

Die folgenden für die nächsten Wochen geplanten zusätzlichen Veranstaltungen fallen aus: 

- Informationsabend für die Klassenstufe 7 (ursprünglich vorgesehen für Montag, 16. März): Der Termin wird nach den Osterferien nachgeholt, der Termin für die Abgabe der Wahlzettel verschoben.

- Die Ferienschule "Osterhase" fällt ebenfalls aus. Die bereits bezahlten Kostenbeiträge werden zurück überwiesen. 

Wir werden auf diesem Weg weiter über die Entwicklung informieren.

Bleiben Sie gesund!

A. Ehl

Hinweise zur Nutzung der HPI-Schulcloud

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

als MINT-EC Schule nehmen wir seit etwa einem Jahr als "Pilotschule" an der Entwicklung der HPI-Schulcloud teil. Angesichts der drohenden Schulschließungen konnten wir vorletzte Woche  kurz vor der Schließung der Schule den meisten Schülern noch die Informationen zum Zugang zur HPI Schulcloud geben. Am letzten Schultag haben wir auch eine schulinterne Fortbildung für Lehrkräfte unserer Schule durchgeführt.

Die jetzige Ausnahmesituation hat natürlich dazu geführt, dass auf einen Schlag viel mehr Schüler als bisher die Cloud nutzen wollten, und es kam (und kommt) zu Kapazitätsengpässen und so manchen anderen Problemen bei der konkreten Nutzung. Dies ist letztlich nicht überraschend und gilt für alle Plattformen und Systeme, die die Schulen jetzt nutzen.

Zwischenzeitlich sind auch viele ähnliche, alternative und ergänzende Angebote an die Schulen geschickt worden, die sicher ihre Vor- und Nachteile gegenüber der von uns jetzt eingesetzten HPI-Schulcloud haben. Wir möchten aber zu dem jetzigen Zeitpunkt nicht grundsätzlich auf eine andere Plattform umsteigen, sondern bei der HPI-Cloud bleiben.

Aus gegebenem Anlass beachten Sie bitte die folgenden grundsätzlichen Hinweise:

- Wir sollten in der Zeit der Schulschließungen versuchen, so viel wie möglich vor- und nachbereitend für den Unterricht zu arbeiten. 

- Der Umfang der Nutzung der Cloud ist von Schüler zu Schüler und Lehrer zu Lehrer sicher unterschiedlich. Neben der Cloud können Schüler und Lehrer natürlich auch weiterhin über andere bereits etablierte und funktionierende elektronische Wege kommunizieren.

- Die Rückmeldungen zum "distance learning" über die Cloud und andere Wege sind höchst unterschiedlich: Sie reichen von "Die Cloud ist super" bis zu "Es funktioniert nur selten" oder von "Die Lehrer schicken viel zu viel Material" bis zu "Die Lehrer schicken viel zu wenig" oder von "Die Eltern und Schüler erwarten eine Rückmeldung innerhalb einer Minute" bis zu "Ich höre überhaupt nichts von den Schülern". Diese Rückmeldungen sind Extreme - die Realität liegt sicher - wie immer im Leben - dazwischen. Wir sollten aber Geduld mit dieser neuen und für viele noch völlig ungewohnten und damit notwendigerweise fehleranfälligen Kommunikationsmöglichkeit haben. Wenn wir wieder im "normalen" Schulbetrieb arbeiten können, werden wir den möglicherweise unterschiedlichen Lernstand innerhalb der Lerngruppen sicher rasch wieder angleichen können. 

Hier noch technische Hinweis aus aktuellem Anlass:

- Zur Verbesserung der Performance ist die Schul-Cloud auf neue Server
umgezogen. Sie teilte sich bisher den Zugang mit den Schulungsseiten der
Weltgesundheitsorganisation, die ja derzeit auch intensiv genutzt
werden. Dadurch kann es sein, dass Ihre Rechner die Cloud nicht mehr
finden, da sie noch glauben zu wissen, wo sich diese befindet. Zur
Korrektur müssen Sie einmalig den Cache - Speicher Ihres
Internet-Browser löschen. Da dies browserabhängig unterschiedlich
funktioniert, ist es hier nicht beschrieben. Es gibt aber eine Fülle gut
beschriebener Anleitungen für jeden Browser im Internet. Geben Sie in
der Suchmaschine Ihrer Wahl die Begriffe "cache leeren firefox" (firefox
ist durch den Namen Ihres Bowsers zu ersetzen) ein.

Die Nutzung der Cloud empfiehlt sich vor allem vor 09.00 Uhr und nach 15.00 Uhr. 

- Log-In Probleme lassen sich häufig durch die Löschung von Cookies beheben.

Abschließend noch zwei Bitten an die Schüler:

- Nutzt die Zeit der Schulschließung, um im Stoff "am Ball zu bleiben", zur Wiederholung, zur Vertiefung, zur Übung!

- Beachtet die Hygienevorschriften, bleibt zu Hause, haltet Abstand!

Bleiben Sie, bleibt Ihr gesund!