Nachmittagsbetreuung

FGTS und Silentium

Die Freiwillige Ganztagsschule (FGTS):

Kernstück und wichtigster Bestandteil der Nachmittagsbetreuung an unserer Schule ist die Freiwillige Ganztagsschule (FGTS). Die FGTS bietet an jedem Tag eine verlässliche und pädagogisch fundiert durchgeführte Betreuung der Schülerinnen und Schüler von 13.00 bis 17.00 Uhr. Die Schüler werden dabei umfassend und intensiv betreut, wobei drei Personengruppen zum Betreuungspersonal gehören:

 

  • Die Betreuerinnen und Betreuer des Sozialwerks Saar-Mosel, das an unserer Schule die Trägerschaft der FGTS übernommen hat: Drei Mitarbeiterinnen des Sozialwerkes kümmern sich von 13.00 bis 17.00 Uhr um die Kinder, organisieren das Mittagessen, helfen bei den Hausaufgaben und organisieren Projekte und Aktivitäten.
  • An jedem Tag unterstützen jeweils drei Lehrer unserer Schule das Betreuungspersonal während der Hausaufgabenzeit und helfen den Kinder bei der Anfertigung der Hausaufgaben oder bei der Vorbereitung auf Klassenarbeit.
  • Außerdem arbeiten an jedem Tag jeweils zwei Oberstufenschüler als Lernscouts in der FGTS und helfen den Kindern ebenfalls bei den Hausaufgaben.

Weitere Informationen zur FGTS auf den nächsten Seiten!

 

Das Silentium:


Ergänzend zur FGTS gibt es darüber hinaus an unserer Schule noch ein weiteres Betreuungsangebot, das völlig freiwillig kostenlos und unverbindlich von unseren Fünftklässlern genutzt werden kann, wenn z.B. kurzfristig oder nur an einem Nachmittag der Woche ein Betreuungsbedarf besteht: das „Silentium“. Bei dieser Einrichtung können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 Hausaufgabenhilfe und Betreuung durch Oberstufenschüler in Anspruch nehmen. Das Silentium läuft montags bis donnerstags von 13.20 Uhr bis 14.55 Uhr. Die Fünftklässler treffen sich mit den Oberstufenschülern (Lernscouts) in einem fest vorgegebenen Raum und können dort mit Hilfe der Lernscouts ihre Hausaufgaben machen, Vokabeln lernen oder sich auf Klassenarbeiten vorbereiten. Die Oberstufenschüler sind an jedem Nachmittag da und betreuen diejenigen Schüler, die an dem jeweiligen Tag teilnehmen wollen –  frei nach dem Motto: Wer kommt, ist da!