Stefansberg-Schüler backen für ein Kinderheim in der Ukraine

Am vergangenen Mittwoch konnten vier Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Stefansberg für einen Tag Schulheft, Füller und Taschenrechner gegen Rührgerät, Kochlöffel und Backofen tauschen: Im Rahmen der Vorbereitungen für die Teilnahme der Schule an den Adventsmärkten in Losheim und Merzig waren sie nämlich einen Tag in der Weihnachtsbäckerei tätig. In den Räumlichkeiten der Bäckerei Welling in Saarwellingen backten Natalie, Michelle, Henrik und Steffen (alle Schüler der Klassenstufe 11) innerhalb von drei Stunden einen Riesenberg (um genau zu sein 62 kg)  Weihnachtsgebäck, das nun am ersten Adventswochenende zum Verkauf angeboten wird. Unterstützt wurden die GaS-Weihnachtsbäcker von Bäckermeister Christian Mautes, selbst ein ehemaliger GaS-Schüler und seinem Backstubenlehrling Przemyslaw Kscheminski, der ebenfalls Schüler des Stefansberg-Gymnasiums war. Die Backstube war also fest in Merziger Hand. Chef-Bäcker in der Weihnachtsbäckerei war Religionslehrer Klaus-Dieter Silvanus, der seit vielen Jahren u.a. die weihnachtlichen Hilfsaktionen der Schule koordiniert. „Seit 15 Jahren sind wir in jedem Jahr bei den Adventsmärkten dabei – damals waren wir die einzige Schule auf den Märkten, heute gehört das für alle Schulen fast schon zum guten Ton.“ Silvanus lobt seine Schüler, denn sie leisten mit der Backaktion einen aktiven Beitrag, um anderen zu helfen. Dies gilt – so der Religionslehrer – auch für viele weitere GaS-Schüler sowie Lehrer und Eltern, die die Schule über die unterschiedlichsten Spenden und tatkräftige Hilfebei derartigen Aktionen unterstützen.

Die Merziger Gymnasiasten bedankten sich bei der Geschäftsführung der Bäckerei Welling, die bereits seit vielen Jahren ihre Räumlichkeiten für diese Aktion zur Verfügung stellt. Fazit der Schüler: „Wir hatten sehr viel Spaß, haben aber nicht erwartet, dass es doch so anstrengend wird.“. Von der Qualität der GaS-Weihnachtsplätzchen kann man sich an diesem Wochenende beim Adventsmarkt in Merzig und beim Nikolausmarkt in Losheim überzeugen: Auf beiden Märkten ist die Schule mit Ständen vertreten, an denen neben den Backwaren auch adventliche und weihnachtliche Deko-Artikel zum Verkauf angeboten werden. Der Erlös der Märkte, die auch in Kooperation mit der CEB Merzig und der KEB Dillingen durchgeführt werden, kommt einem Kinderheim in Lemberg in der Ukraine zugute.

Spendenaktion: 2000 € für die Philippinen

Klasse 8d

Im November des vergangenen Jahres wütete der Taifun Haiyan über den Philippinen. Die riesige Flutkatastrophe führte über Nacht zum Tod unzähliger Menschen und machte Tausende obdachlos.

Vor diesem Unglück stellten sich die Schüler der Klassen 8d und 9c unter der Leitung von Herrn Braun und Herrn Silvanus die Frage, wie man den Menschen in dieser Krisenregion helfen könnte. Schnell war die Idee geboren, durch eine Sammelaktion Spenden für eine Hilfsorganisation zusammen zu tragen. Hierzu stellte die Schulleitung den Schülern Ausweise aus, die sie zum Sammeln autorisierte.

Zwei Wochen lang gingen die Schüler in ihrer Freizeit in vielen Dörfern des Landkreises Merzig-Wadern von Haus zu Haus, informierten über die Spendenaktion und freuten sich über jeden Cent der für die Opfer des Taifuns gespendet wurde.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach nur zweiwöchigen Sammeln konnte die stattliche Summe von 2000€ zusammengetragen werden, welche an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ gespendet wurde.

„Ärzte ohne Grenzen“ ist eine Organisation, die in Krisengebieten medizinische und humanitäre Hilfe sicherstellt. Um in Katastrophensituationen schnelles Eingreifen zu gewährleisten, ist die Organisation bewusst politisch unabhängig und verzichtet auf staatliche Förderungen. Aus diesem Grund ist „Ärzte ohne Grenzen“ auf Spenden angewiesen, um ihre Dienste finanzieren zu können.

Als Dank für das Spendensammeln bekamen die beiden Klassen von „Ärzten ohne Grenzen“ eine Spendenurkunde ausgestellt. Zudem ist in nächster Zeit eine Informationsveranstaltung geplant, in der die Schüler durch Mitglieder von „Ärzte ohne Grenzen“ über die Verwendung der Spendengelder informiert werden und darüber hinaus Informationen über das Vorgehen in Krisenregionen aus erster Hand erhalten.

Abschließend möchten wir uns bei allen bedanken, die unsere Spendenaktion unterstützt haben: Charlotte Portz, Simon Schaub, Schüler der Klasse 8d, Gymnasium am Stefansberg.

Backen für Rabeas Traum 2013

Zur festen Einrichtung des Gymnasiums am Stefansberg gehört es an den Adventsmärkten in Losheim und in Merzig teil zu nehmen. Unsere Motivation dabei heißt: „Anderen helfen“. Im Vorfeld der Märkte wurden an unserem Gymnasium leere Gebäcktüten ausgeteilt, die unsere Schüler/Schülerinnen dann gefüllt mit Selbstgebackenem zum Schulsekretariat bringen. Weit über tausend Gebäcktüten mit den verschiedensten Köstlichkeiten wurden auf diesem Wege gespendet. Darüber hinaus durften wir wieder die Backstube der Bäckerei Welling benutzen und mit unserem ehemaligen Schüler Christian Mautes, er arbeitet mittlerweile bei Welling, 60kg Gebäck nach Großmutters Rezepten herstellen.

Aber nicht genug mit Gebäck, unsere Eltern spendeten darüber hinaus manchen Adventkranz und allerlei Weihnachtsdeko. In Zusammenarbeit mit der Schreinerei der CEB (Christliche Erwachsenenbildung) konnte unser Angebot noch mal erweitert werden und so boten unsere beiden Stände ein reichhaltiges Repertoire.

Unsere Schüler/Schülerinnen der Klasse 7a mit ihrer Klassenlehrerin Anne Klein, unterstützt von vielen Eltern und Religionslehrer Klaus-Dieter Silvanus, betreuten den Stand in Losheim. Die Schüler/Schülerinnen erwiesen sich dort als wahre „Verkaufsweltmeister“. Die Bio-Neigungskurse 11 mit ihren betreuenden Lehrern Sina Leistenschneider und Thorsten Barbian arrangierten unseren Stand am Kirchplatz in Merzig und boten dort neben Weihnachtsdeko und Gebäck Glühwein und Kinderpunsch zum Verkauf an.

Unser Engagement hat sich ausgezahlt, denn nach Abzug aller Kosten (Gebäcktüten, Standgebühren) können wir Rabea wieder ein Stück helfen, dass ihr Traum in die Realität umgesetzt werden kann. Rabea Lang, die im Moment bei ihrer Familie in Büschfeld ist, konnte am Freitag (6.12.2013) den Reinerlös von 2.180 Euro in Empfang nehmen, um so weiter sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Bolivien (Sucre) – dort soll ihr Traum Wirklichkeit werden – den Zugang zu einer umfassenden Schulbildung zu verhelfen. Im Moment unterstützt Rabea mit ihrem Team über 100 Kinder aus 70 Familien und einem Waisenhaus. Sie selbst hat sich bei unseren Schülern/Schülerinnen bedankt und versichert: „Die Spenden werden in voller Höhe für unser Bemühen um eine gerechte Bildung in Bolivien eingesetzt“.

Für unsere Schulgemeinschaft war es äußerst wertvoll, dass wir über den persönlichen Kontakt erfahren konnten, wie unsere Hilfsgelder konkret vor Ort eingesetzt werden. Rabea bedankte sich noch einmal bei allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern und unterstrich dabei besonders das außerschulische Engagement unserer Schüler/Schülerinnen.

Unser Entschluss steht natürlich fest: „Wir werden Rabeas Traum weiter unterstützen“.

Aktion "Rabeas Traum" 2011

Auch 2011 beteiligte sich unsere Schule an den Adventsmärkten in Losheim und Merzig. Bereits in der Woche vor dem 1. Advent stellt sich weihnachtliche Stimmung im Sekretariat ein, denn viele Schüler bringen Tüten mit Weihnachtsgebäck, Gestecke oder Adventskränze, die am 1. Adventwochenende auf den Märkten in Losheim und Merzig verkauft werden. Zusätzlich haben Vivien Streit, Maximilian Müller, Joline Scholtes und Jil Sepeur der Klasse 10d in der Weihnachtsbäckerei gearbeitet und - unter fachkundiger Anleitung eines ehemaligen Schülers (Christian Mautes) noch weitere Plätzchen gebacken (insgesamt 40 kg!). Dabei sei an dieser Stelle insbesondere der Bäckerei Welling gedankt, die ihre Backstube zur Verfügung stellte. Unter Federführung von Herrn Silvanus und mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Barbian, Frau Leistenschneider und Frau Kasper haben Schüler der Klasse 10a und der Biologiekurse Kl. 11 den Verkauf übernommen. Insgesamt wurden knapp 2000 Euro erwirtschaftet, die der Aktion "Rabeas Traum" gespendet werden. Mit diesem Projekt wird Straßenkindern in Bolivien der Schulbesuch ermöglicht; durch direkte Kontakte in die Region ist gewährleistet, dass die Spendengelder unmittelbar den Kindern in Bolivien zugute kommen.

Klasse 10a in Losheim
Bio-Kurs 11 in Merzig
H. Silvanus mit Schülern Klasse 10d
H. Silvanus in der Backstube Welling
Vivien Streit, Maximilian Müller, Joline Scholtes, Jil Sepeur

Hilfe für "Ärzte ohne Grenzen"


Schüler spenden für Haiti

Nach dem schrecklichen Erdbeben in Haiti ist die Spendenbereitschaft ungebrochen groß. Mit einer spontanen Spendenaktion der SV ist an unserer Schule ein Betrag von 2160 € zusammengekommen, der direkt an die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" geht, die diese zweckgebunden einsetzt.

Weihnachtsmärkte in Losheim und Merzig ermöglichen hohe Spende

Traditionell beteiligte sich unsere Schule auch dieses Jahr an den Weihnachtsmärkten  auf dem Kirchplatz der St. Peter-Kirche in Merzig und in der Losheimer Eisenbahnhalle. Zu diesem Anlass veranstaltete der MBE Losheim auch ihre alljährlichen Nikolausfahrten mit ihren historischen Dampflokomotiven. Unter der Leitung unseres sensationellen Vertrauenslehrers Klaus-Dieter Silvanus konnten die Klasse 10d in Losheim und die 11er Kurse in Merzig einen Reingewinn von etwa 2000 € einnehmen, der natürlich gespendet wurde: Das Geld ging ohne Umwege direkt an ein Kinderheim in Bolivien.

Zum Dank für diese Spende kamen aus Bolivien nach Deutschland geflogen Frau Rabea Lang

und ihr bolivianischer Freund Marko. So konnte sich die Klasse 10d ein gutes Bild über die Umstände, die in Bolivien herrschen, machen. Außerdem stellte Frau Lang ihre Arbeit in Bolivien vor.

Für das nächste Jahr hoffen wir auf besseres Wetter, damit mehr Leute die wunderschönen Weihnachtsmärkte besuchen können.